Kennt ihr sie auch, diese Projekte, für die man recherchiert, sich Pläne macht und Material besorgt, aber sie dann nie durchführt? So ging es mir mit diesen Nähgewichten in Donut-Form. Ewig suchte ich nach einer schönen Idee, um Nähgewichte zu basteln. Denn im Moment müssen immer unsere Müslischüsseln herhalten.

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Also habe ich Stunden damit verbracht, bei Google und Pinterest eine schöne Anleitung zu finden. Aber ich fand damals immer nur gehäkelte oder genähte Versionen. Diese waren aber alle nicht ganz mein Ding. Letzten Sommer bin ich dann beim Stöbern auf Etsy auf Nähgewichte aus Modelliermasse für den Backofen gestoßen. Da gab es auch solche tollen in Form von Donuts, Cupcakes und Macarons (diese französischen Doppelkeksdinger mit Cremefüllung). Solche sollten es werden!

Ich habe mir im Sommerurlaub eine Skizze gemacht, Youtube Videos zum Thema Süßigkeiten aus Fimo angeschaut ( klick, klick, klick ) und mir einen Stapel Fimo gekauft. Außerdem habe ich im Baumarkt die großen Unterlegscheiben besorgt, die ja auch für die Häkelgewichte verwendet werden ( klick, klick ) (Später habe ich mich aber für große Muttern entscheiden, da mir mein Probe-Donut mit den Unterlegscheiben zu groß war…)

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Das war also im Sommer und es liegt alles noch so da, wie ich es damals hingelegt habe :D Nein, stimmt nicht, zwei Mini-Donuts als Anhänger für meine Donut-Täschchen habe ich doch gemacht. Da könnt ihr hier nochmal gucken ;)

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Und das ist nicht das einzige Projekt, das in dieser Art hier noch schlummert. Vielleicht schaffe ich es ja, die 2018 mal alle abzuarbeiten ;)

Um endlich morgens wieder Müsli essen zu können, ohne vorher im Nähzimmer nach den Schüsseln zu fahnden, habe ich mich dazu entschieden, als erstes meine Nähgewichte zu basteln, damit unsere Schüsseln wieder im Schrank landen….

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Da mein erster Donut richtig süß geworden ist und ihr bestimmt auch solche leckeren Nähgewichte haben möchtet, habe ich beim Formen der restlichen Donuts mitfotografiert und euch ein kleines Tutorial geschrieben. Los geht’s:

Ihr braucht:

  • Fimo oder andere backofenhärtende Modelliermasse in einem Hautton und den Farben, die ihr für die „Glasur“ und Streusel möchtet
  • große Muttern aus dem Baumarkt; meine haben einen Durchmesser von ca. 2,4 cm
  • einen Bleistift und einen Schaschlikspieß als Hilfsmittel zum Formen
  • optional Einmalhandschuhe um Fingerabdrücke zu vermeiden
  • Tepppichmesser oder normales Küchenmesser ( dieses aber bitte nicht mehr zum Essen verwenden! )
  • transparenten Acryllack

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

So geht’s:

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

  1. Ungefähr ein 3/4 Päckchen hautfarbenens Fimo so lange kneten, bis es weich wird.
  2. Das Innere der Mutter mit Fimo füllen.
  3. Den Rest in zwei Teile teilen und einen Teil zu einer Scheibe formen, die etwas größer ist, als der Durchmesser der Mutter ( meine Muttern sind so schön bunt, da ich sie bisher beim Malen verwendet habe, um Schablonen festzuhalten ).
  4. Die gefüllte Mutter auf die Scheibe setzen und
  5. die Seiten nach oben an die Mutter drücken.
  6. Aus der zweiten Hälfte auch eine Scheibe formen, auf die Mutter setzen und
  7. die Seiten nach unten drücken, so dass die Mutter komplett umhüllt ist. Dabei die „Nahtstelle“ etwas zusammendrücken. Es ist aber nicht so schlimm, wenn man diese noch sieht, denn da kommt ja später noch die „Glasur“ drauf.
  8. Mit dem Bleistift ein Loch genau in die Mitte des Donuts stechen, durch das Loch der Mutter hindurch.
  9. Mit dem Schaschlikspieß kann man das noch ein bisschen schöner formen,
  10. so dass am Ende alles schön glatt ist.
  11. Jetzt ein Stückchen farbiges Fimo für die Glasur weich kneten. Ich habe ungefähr ein Viertel von der Menge des hautfarbenen verwendet. Eine flache Scheibe formen, die an den Seiten unregelmäßig ist,
  12. diese auf den Donut legen und an den Seiten schön festdrücken.
  13. Mit dem Bleistift wieder ein Loch in die Mitte drücken und
  14. mit dem Schaschlikspieß ausformen.
  15. Die Donuts sind nun bereit für Streusel oder Zuckerperlen :)
  16. Dafür jeweils eine kleine Menge buntes Fimo weich kneten und
  17. zu ganz kleinen Kügelchen und dünnen Spaghettis formen. Zum Größenvergleich habe ich einen Zahnstocher daneben gelegt.
  18. Die Kügelchen und Spaghettis vorbacken. Dafür einfach auf ein Stück Backpapier legen und gemäß Backanleitung backen. Die halbe Backzeit reicht vollkommen, da alles so dünn ist.
  19. Die Spaghetti nach dem Abkühlen zu kleinen Streuseln schneiden. Dafür eignet sich am besten ein Teppichmesser. Es geht aber auch mit einem normalen Messer.
  20. Wenn ihr die Streusel geschnitten habt, dürft ihr euch erst mal überall auf die Suche nach ihnen machen, die hüpfen nämlich lustig durch die Gegend :D
  21. Die Zuckerperlen und Streusel könnt ihr nun so auf euren Donuts verteilen, wie es euch am besten gefällt und mit dem Schaschlickspieß etwas festdrücken. Dann können die Donuts nach Packungsanleitung ( dieses Mal die ganze angegebene Zeit ) im Backofen gebacken werden.
  22. Wenn die Donuts komplett ausgekühlt sind, kann man noch die „Glasur“ mit transparentem Acryllack lackieren. Ich hatte nur seidenmatten da, noch realistischer wird es mit glänzendem Lack.

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Jetzt müsst ihr euch nur noch Stoff und Schnittmuster aussuchen und dann kann’s auch schon losgehen :) Am besten auch etwas Süßes bereit legen, denn ab sofort bekommt ihr beim Zuschneiden Süßhunger :D

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Falls jemand weiß, wie man es schafft Fimo fusselfrei zu verarbeiten, darf er oder sie mir das gerne in die Kommentare schreiben :D Ich bekomm das nicht hin…

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit habe ich ja schon :)

Donut Nähgewichte aus Fimo Tutorial

Jetzt bin ich sehr gespannt auf eure Donuts! Ich freue mich sehr, wenn ihr mich auf Instagram oder Facebook verlinkt, damit ich keine eurer süßen Stückchen verpasse :)

 

Verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday