Letztes Wochenende hatten wir eine fantastische Grillfeier bei uns im Garten. Zu Grillgut und von unseren Gästen mitgebrachten Salaten habe ich zwei sehr leckere Brote gebacken.

Beide Rezepte habe ich beim Stöbern auf Pinterest gefunden. Das Bierbrot mit Zwiebeln und Käse von Fee habe ich noch um knusprige Speckwürfel ergänzt. Ich habe ein eher dunkleres Bier genommen und es hat einen ganz besonderen Geschmack gegeben und das Brot ist sehr knusprig geworden.

In das Übernacht-Tomatenbrot von Tanja habe ich zusätzlich zu den getrockneten Tomaten Oliven, gerösteten Knoblauch und Chilis gegeben. Es hat richtig toll nach Süden und Urlaub geschmeckt 🙂

Beide Brote waren schnell und einfach zu backen und sind sehr gut bei unseren Gästen angekommen. Ich werde sie auf jeden Fall bei der nächsten Gelegenheit wieder backen.

Als Aufstrich aufs Brot gab es Knoblauch-Chili-Butter nach diesem Rezept:

Zutaten:

  • 250g weiche Butter
  • 5 rote Chilis
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Chilis unter dem Backofen-Grill rösten bis sie fast schwarz werden und Blasen werfen. Nachdem sie abgekühlt sind die Haut abziehen, die Kerne entfernen und die Chili-Filets fein würfeln. Die Knolle Knoblauch oben abschneiden, so dass man zwischen die Zehen sehen kann, Olivenöl darüber träufeln und in Alufolie eingewickelt bei 180°C ca. eine halbe Stunde backen, bis der Knoblauch weich ist (Hier ist das schön anschaulich erklärt). Den weichen Knoblauch mit der Gabel zerdrücken und die Petersilie fein hacken. Chili, Knoblauch und Petersilie zur Butter geben und so lange rühren bis alles gleichmäßig verteilt ist. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.

Am nächsten Tag haben Herr Banane und ich uns das übrig gebliebene Brot mit Chili-Butter bestrichen und es uns mit Käse und Speck überbacken schmecken lassen. Das perfekte Couch-Gammel-Essen nach einer durchgefeierten Nacht!